Skip to main content

MIOL torisch

Multifokale intraokulare Linsen (IOLs) sind künstliche Linsen, die in das Auge eingesetzt werden, um die natürliche Linse zu ersetzen. Sie sind so konzipiert, dass sie scharfe Bilder in normalerweise drei Entfernungen liefern.

Vorteile von multifokalen IOLs

  • Sie bieten eine klare Sicht in der Ferne, in der Nähe und in der Zwischen Distanz
  • Sie können die Notwendigkeit von Brillen oder Kontaktlinsen für die allermeisten alltäglichen Aktivitäten beseitigen
  • Sie können eine höhere Lebensqualität durch eine Brillenunabhängigkeit ermöglichen
  • Sie gibt es auch als Add-on Version, so dass auch Jahre nach der Operation der Multifokal-Anteil verändert werden kann
  • Sie sind besonders für Menschen geeignet, die oft in verschiedene Sehdistanzen schauen
  • torisch: Sie können eine Hornhautverkrümmung korrigieren.

Nachteile von multifokalen IOLs

  • Sie können bei schlechten Lichtverhältnissen zu Halos und Glare (Lichtkränze um Lichtquellen) führen
  • Sie können bei einigen Menschen zu einer Verschlechterung des Kontrastsehen/Nachtsehens führen
  • Sie sind weniger für Kraftfahrer geeignet (Viel Autofahren bei Dämmerung und in der Nacht. Hier wären refraktive EDOF-Linsen geeigneter)
  • Sie sind bei einigen Augenerkrankungen nicht empfohlen (Glaukom, AMD etc.)

Wie funktionieren multifokale IOLs?

Multifokale IOLs haben eine spezielle Struktur (Rillen auf der Linse), die es ermöglicht, Licht aus verschiedenen Entfernungen zu fokussieren. Dies führt zu einer klaren Sicht in mehreren Entfernungen. Das Licht wird sozusagen auf normalerweise drei Sehbereiche aufgeteilt.

Welche Art von IOL ist die richtige für mich?

Die Wahl der richtigen IOL hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Wenn Sie in allen Entfernungen scharf sehen möchten, ohne Brille oder Kontaktlinsen, ist eine multifokale IOL möglicherweise die richtige Option für Sie. 

Filter